Künstlerische Leitung

KS Michael Schade

KS Michael Schade

Die Besetzung der Künstlerischen Leitung mit KS Michael Schade war für die Internationalen Barocktage aufgrund seiner Biografie und weltweiten Vernetzung aus vielerlei Gründen höchst erfreulich.

Der vielseitige Kammersänger steht in engem Bezug zur Tradition des ehrwürdigen Festivals: die Wertschätzung des außergewöhnlichen Genius loci des Weltkulturerbes Stift Melk, der Anspruch zur Darbietung musikalischer Sinneswelten auf höchstem Niveau sowie das vom Herzen kommende Bekenntnis zur Förderung aufstrebender Talente sind von seinen Visionen geprägt.

Michael Schade verbindet auch eine tiefgreifende persönliche Beziehung zum Stift Melk:

 „Im Advent 2001 hatte ich zum ersten Mal das Glück, während der Proben für Händels "Alexanderfest", das Stift Melk zu betreten. Das Konzert wurde dann am 7. Dezember unter dem Dirigat von Nikolaus Harnoncourt und dem Concentus Musicus aufgeführt – es war eine der schönsten Konzerterfahrungen in meiner Karriere. Nicht nur die opulente barocke Schönheit des Stiftes, das sofortige und unvermeidliche Streben des eigenen Herzens von der Erde zum Himmel blickend machten dieses Konzerterlebnis zu einem Höhepunkt, sondern auch die persönliche Begegnung mit dem Benediktiner Stift und dessen Gastfreundlichkeit“, so Schade.

Biografie Michael Schade

Auftrittstermine Michael Schade

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden
© Daniela Matejschek
www.photo-graphic-art.at © Test Urheber
www.photo-graphic-art.at © Test Urheber
www.photo-graphic-art.at © Test Urheber